Förderverein der BiologieOlympiade e.V.

Aktuelles

27. Februar 2022 — In der vergangenen Woche fand die dritte Runde der BiologieOlympiade mit 45 Qualifizierten Schülern und Schülerinnen aus ganz Deutschland statt. Leider konnte die Veranstaltung auch in diesem Jahr noch nicht wieder in Präsenz in Kiel stattfinden, sondern wurde online durchgeführt. Die experimentellen und theoretischen Klausuren des Auswahlwettbewerbs wurden erneut von zuhause oder im Schullabor bearbeitet, um die besten Teilnehmenden zu ermitteln, die im Mai an der 4. Auswahlrunde teilnehmen werden.

Nach dem ersten Kennenlernen am Sonntag startete am Montag das fachliche Programm: Crashkurse in Molekularbiologie, Bioinformatik, Biomathematik, Botanik und Zoologie bereiteten die Teilnehmenden auf die anstehenden Klausuren vor. Am Dienstag wurde es dann ernst: In den experimentellen Klausuren in Botanik und Zoologie mussten Moose untersucht und Insekten bestimmt werden. Am Nachmittag folgte dann die Bioinformatikklausur, in der verschiedene Sequenzen und Algorithmen analysiert werden mussten. Anschließend stand noch der Crashkurs zur Biochemie und Physiologie auf dem Programm, deren experimentelle Klausur am nächsten Tag stattfand.

Außerdem folgte am Mittwoch der erste Teil der Theorieklausur, in der anspruchsvolle Fragen aus allen Gebieten der Biologie beantwortet werden sollten. Den Abschluss des Klausurprogramms bildete dann noch die Multiple Choice-Klausur am Donnerstag. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgte jedoch dafür, dass die Teilnehmenden nicht nur eine Klausur nach der anderen absolvieren mussten: Von Montag bis Mittwoch fanden am Abend wissenschaftliche Vorträge statt, die vom Förderverein der BiologieOlympiade organisiert wurden. Am Donnerstag stellte die Junior-GBM ihr Mentoring-Programm für Abiturient*innen vor, anschließend beantworteten ehemalige IBO-Teilnehmende Fragen zu Studiengängen, Studienorten und Stipendien.

Die feierliche Siegerehrung am Freitag bildete den Abschluss der diesjährigen Wettbewerbswoche. Nach einem Festvortrag von Prof. Dr. Oliver Krüger wurden die Urkunden überreicht und für jede*n Teilnehmer*in eine einjährige Mitgliedschaft im VBIO verliehen. Der Förderverein der BiologieOlympiade e.V. vergab zusätzlich Plätze für verschiedene Forschungspraktika und einen Sonderpreis, unterstützt vom VBIO und dem Pearson-Verlag:

Weitere Informationen: Patricia Scholz,